Keramikrohrsysteme

Keramikrohrsysteme sind grundsätzlich gut für alle Brennstoffe geeignet. Bei keramischen Innenrohren werden isostatisch verpresste, dünnwandige Schamottenrohre verwendet. Keramik ist säurebeständig und daher auch korrosionsresistent. Innenrohre mit keramischer Muffe garantieren eine feuchtigkeitsdichte Verbindung und sind einfach zu verarbeiten. Bei Hochtemperaturbelastungen sind hochwertige Rohre ausbrennsicher, d.h. es werden keine giftigen Dämpfe oder schädlichen Stoffe freigesetzt. Gleichzeitig garantieren keramische Innenrohre eine hohe mechanische Festigkeit und Abriebfestigkeit, das führt wiederum zu einer langen Lebensdauer. Keramikrohrsysteme haben sich in der Verwendung seit Jahrzehnten bewährt, zudem sind sie schallabsorbierend, umweltfreundlich und können vollständig recycelt werden.

  • Hohe Belastbarkeit bei Feuchtigkeit, Säuren, mechanischem Abrieb und extremen Temperaturen
  • Geeignet für Festbrennstoffe sowie für Gas- und Ölheizungen

Edelstahlkaminsysteme mit Keramikinnenrohr

Das Edelstahlkaminsystem mit Keramikinnenrohr ist für alle Arten von Brennstoffen zugelassen und auch gut für feste Brennstoffe geeignet, da Keramik ausbrennsicher, säure- und korrosionsbeständig ist. Eine Kombination aus Edelstahl und Keramik vereint die Vorteile beider Kaminsysteme. Edelstahlkaminsysteme mit einem Keramikinnenrohr können für den Innen- und Außenbereich eingesetzt werden. Eine Boden- bzw. Wandmontage ist durch das geringe Gewicht problemlos möglich. Bei trockener Betriebsweise (Abgastemperatur bis 400°C) sind Unterdruck-Kaminsysteme für alle Brennstoffe geeignet.

  • Hervorragende Isoliereigenschaft
  • Durchgehende Wärmedämmung
  • Korrosionsfreier Edelstahlmantel für Sicherheit und Stabilität